Florentien Campion


Traumasensibles Yoga

 

In meinen Yogastunden wird das uralte Wissen des Yoga mit den modernen Erkenntnissen der Traumaforschung verbunden. Ich verstehe Yoga als einen Weg, auf sanfte Art und Weise das Nervensystem zu regulieren und hierüber in die Rückverbindung mit dem eigenen Körper und entsprechend auch mit sich selbst zu kommen. Dabei ist meine Art des Unterrichtens geprägt von Einladungen, Annahme, Akzeptanz und Mitgefühl. Davon profitieren nicht nur Menschen die Traumatisches erlebt haben, sondern jeder Mensch der mehr Präsenz, Verbindung und tiefe Lebendigkeit erfahren möchte. 

 

Mein fundiert psychologischer Hintergrund als studierte Psychologin (M.Sc.) und angehende Psychotherapeutin (Tiefenpsychologisch fundiert) sowie verschiedene Weiterbildungen im Bereich des Yoga (Klassisches Tantrisches Hatha Yoga, Yin Yoga, Traumasensibles Yoga), meine eigene Entwicklung in diesem Zusammenhang und Erfahrungen in vielen Stunden Yogaunterricht und Psychotherapie sind meine Grundlage für die Arbeit im Gruppen- und Einzelsetting. 

 

Für diesen Kurs ist keine Vorerfahrung im Bereich Yoga nötig. Auch musst du keine traumatischen Erfahrungen gemacht haben, damit dieser Kurs für dich passend ist. Gerne möchte ich in einem kurzen Vorgespräch deine Fragen beantworten und so möglichen Unsicherheiten und Ängsten begegnen.

 

Der Kurs im Seminarhaus Duvenstedt findet immer freitags von 17h bis 18.15h statt.

 

 

www.florentien-campion.de